1/3
BHB-Logo_01.png

Ihre Beratungsstelle (Hoch-)Begabung (BHB) ist die saarlandweite zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der (Hoch-)Begabung.

Unsere Tätigkeitsfelder sind die Beratung von Pädagogen und Eltern, die Förderung von Kindern und Jugendlichen (von der Vorschule bis zum Abitur) sowie die Qualifizierung von Bildungseinrichtungen.

Unterstützt wird die Arbeit der Beratungsstelle (Hoch-)Begabung durch den Förderverein IQXXL e.V. 

 

  NEWS  

WICHTIG + EILMELDUNG+ WICHTIG + EILMELDUNG + WICHTIG + EILMELDUNG + WICHTIG

                Herbstferienkurse der Webakademie vom 25. bis 29. Oktober 2021

 

Möchtest du erfahren, wie du deine eigene Minecraft®-Figur als 3D- Druck erstellen kannst

oder etwa welche Bedeutung  Sternbilder haben? 

Oder möchtest du deine Mitschriften mit Hilfe von Sketchnotes interessant gestalten, aber dir fehlen dafür die passenden Symbole?

Ganz herzlich lädt dazu die Webakademie Sachsen-Anhalt ein!

Der Kursplan ist hier einsehbar.
Meldet euch gleich an unter folgender Mailadresse:

lisa-webakademie@sachsen-anhalt.de.

 

Hinweise

Coronabedingt werden aktuell nur die Schüler/-innen an den Kooperationsstandorten betreut (Durchmischungsverbot). Sobald die Corona-Verordnung es zulässt, werden die Präsenzveranstaltungen  schnellstmöglich  in gewohnter Form stattfinden.

Die Denkwerkstätten finden zurzeit in folgenden Schulstandorten statt.

Angebote und Anmeldemodalitäten der e-Denkwerkstatt finden Sie hier.

Zum Angebot der Digitalen Drehtür.

Unsere neue Webseite befindet sich im Aufbau. Wir bitten bei auftretenden Fehlern um Entschuldigung und Geduld!

 

  WOFÜR UNSER HERZ SCHLÄGT  

Unser Herz schlägt...

…für ein gerechteres Bildungssystem. Wir leisten einen Beitrag für die individuelle Förderung leistungsstarker und (hoch-)begabter Kinder und Jugendlicher.

Wir sind eine Einrichtung des Saarlandes, die der Förderverein IQ-XXL e.V. unterstützt.

 

Zu den Aufgaben Beratungsstelle (Hoch-)Begabung gehören insbesondere:

  • die Konzeption, Organisation und Durchführung der (Hoch-)Begabtenförderung im Saarland,

  • die Beratung von Schüler*innen, Erziehungsberechtigten und Pädagogen,

  • die Organisation und Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen sowie die Begleitung von Bildungseinrichtungen.

  • die Kooperation mit verschiedenen Institutionen der (Hoch-)Begabtenforschung und (Hoch-)Begabtenförderung.

 
Leistung_BERATUNG-Signet-04_edited.png

  BERATUNG FÜR ELTERN  

 

Wenn Sie sich erstmals zu einer Beratung anmelden, füllen Sie bitte folgenden Erstberatungsbogen aus.

Der Erstberatungsbogen dient zur Datenerfassung und Mitteilung von wichtigen Informationen, damit sich die Berater/-innen gut auf das Gespräch vorbereiten können. Danach erfolgt eine zeitnahe telefonische Kontaktaufnahme. Die Mitarbeiter/-innen der BHB unterliegen der Schweigepflicht. Sofern weitere Akteure einbezogen werden sollen, (z.B. Schulpsychologische Dienste, Erziehungs- und Familienberatungsstellen, Schulen), muss im Vorfeld eine Schweigepflichtentbindung ausgefüllt werden.

 

Für eine Hochbegabtendiagnostik (z.B. IQ-Tests) sind die Schulpsychologischen Dienste des Landes zuständig, mit denen die BHB eng zusammenarbeitet. 

 

  FÖRDERPROGRAMME  

Leistung_DENKWERKSTATT-Signet-04_edited.png

Begabte und hochbegabte Kinder und Jugendliche haben wie alle Kinder und Jugendliche das Recht auf eine adäquate individuelle Förderung, damit sie sich entsprechend ihres Begabungspotenzials angemessene entfalten können. Wenn hochbegabte Kinder nicht erkannt und deshalb nicht angemessen gefördert werden, kann sich dies negativ auf ihre Persönlichkeitsentwicklung auswirken. Neben individualisierenden Maßnahmen im Regelunterricht kann das bedeuten, dass zusätzliche, unterrichtsergänzende/-ersetzende Maßnahmen für die Schüler/-innen förderlich sein können sind.

 

Die Förderangebote der BHB richten sich an (hoch-)begabte, leistungsmotivierte Kinder und Jugendliche. Sie finden in der Regel während der Unterrichtszeit an unterschiedlichen Schulstandorten statt. Sie sind auf Empfehlung der Schule oder des Schulpsychologischen Dienstes für (hoch-)begabte Schüler/-nnen aus dem Saarland zugänglich.

Es handelt sich um potenzialentfaltende Maßnahmen: Die Kinder/Jugendlichen sollen durch die Angebote angeregt werden, neben neuen Lerninhalten auch neue Lern-/Forschungsmethoden und Denkweisen zu entwickeln.

 

Die BHB koordiniert folgende Fördermaßnahmen:

 

Denkwerkstatt – VORSCHULTICKET

Das Vorschulticket (halbtägig) bietet Vorschulkindern die Gelegenheit, sich in Kleingruppen mit einem Thema zu beschäftigen. Hierbei steht die Methodenkompetenz im Vordergrund. Dieses Förderangebot befindet sich aktuell in Vorbereitung. Den Start dieser Maßnahme geben wir in unserem Newsletter bekannt!

 

Denkwerkstatt – TAGESTICKET

Das Tagesticket (ganztägig) bietet Schüler/-innen die Gelegenheit, sich mit anderen Interessierten tiefgründig mit einer bestimmten Thematik auseinanderzusetzen. Dieses Angebot findet zu bestimmten Terminen statt und bedient jeweils eine festgelegte Altersgruppe. Hierbei steht die Methodenkompetenz im Vordergrund. 

 

Denkwerkstatt – 10erTICKET

Das Zehnerticket ermöglichet Schüler/-innen ein intensives Arbeiten in Kleingruppen. Jedes Schuljahr ist in Trimester unterteilt und jedes Trimester umfasst in der Regel zehn Veranstaltungstage.

Denkwerkstatt – JAHRESTICKET

Das Jahresticket richtet sich an (getestete) hochbegabte Schüler/-innen. Die Förderung findet  jeweils einmal wöchentlich an verschiedenen Schulstandorten im Saarland statt. In Kleingruppen werden individuell gewählte Themen projektartig über mehrere Wochen bearbeitet und von unterschiedlichen Standpunkten aus beleuchtet. Der Unterricht basiert auf den Grundsätzen der Handlungs- und Problemorientierung.

Denkwerkstatt – SELBSTLERNTICKET

Die Selbstlernkurse richten sich an leistungsstarke Schüler/-innen, die im Regelunterricht oder darüber hinaus in ihrer Freizeit sich herausfordernde Aufgaben wünschen. Diese Selbstlernkurse werden über die Förderlehrer oder Klassenlehrer zur Verfügung gestellt.

Denkwerkstatt – e-TICKET

Das e-Ticket richtet sich an Schüler/-innen, die gerne am und mit dem Computer arbeiten. Digital aufbereitetes Lernmaterial wird mithilfe digitaler Werkzeuge individuell und/oder kollaborativ bearbeitet. Besonderes Augenmerk wird bei diesem Format auf die Erweiterung digitaler Kompetenzen gelegt.

Denkwerkstatt  – EXKURSIONSTICKET

Gemeinsam mit seinem Kooperationspartner, dem deutschen Museum in München, bietet die BHB zweimal im Schuljahr mehrtägige Exkursionen (inkl. Übernachtung im Kerschensteiner Kolleg) ins deutsche Museum an. Das Angebot richtet sich an besonders leistungsfähige und/oder motivierte Schüler/-innen der Klassenstufe 4 bis 7 bzw. Kl. 8 - 12. Diese Maßnahme bietet die Möglichkeit an diversen Führungen und Vorträgen im deutschen Museum als außerschulische Einrichtung teilzunehmen.

 

Denkwerkstatt  – FERIENTICKET

Das Ferienticket gibt es in verschiedenen Formen. Es gibt drei Akademien, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten: 

  • SommerAkademie → Klassenstufe  3-6  

  • JuniorAkademie → Klassenstufe 7-9  

  • SchülerAkademie → gymnasiale Oberstufe  

Ziel der Akademien ist es, Kindern und Jugendlichen eine intellektuelle und soziale Herausforderung zu bieten, sie miteinander in Kontakt zu bringen und sie gemeinsam anspruchsvolle Aufgabenstellungen erarbeiten zu lassen. 

Großer Wert wird auf das fächerübergreifende Lernen und das Erkennen von Zusammenhängen über die Grenzen der traditionellen Schulfächer hinaus gelegt. Die Kurs- und Akademieleiter sind engagierte Pädagogen, Studenten oder Wissenschaftler verschiedener Universitäten. 

Die Denkwerkstätten finden aktuell an folgenden Standorten statt:

 
 

  ANMELDUNG  

Das e-Ticket richtet sich an Schüler/-innen der 3. Klassenstufe bis 5. Klassenstufe. Die Anmeldung ist vom  XY Oktober bis XX November freigeschaltet. Die Teilnehmerplätze sind beschränkt. Mit der Anmeldung ist keine Platzgarantie gegeben. Wir bitten um Verständnis, wenn es dieses Mal vielleicht nicht klappen sollte. Das Anmeldeformular können sie über den Button "e-Ticket" erreichen.

coming soon
 
Leistung_QUALIFIZIERUNG-Signet-04_edited.png

  EINRICHTUNGSBEGLEITUNG  

Begabte Kinder brauchen Förderangebote, die es ihnen ermöglichen, auf hohem Niveau komplexe und kreative Aufgabenstellungen zu bearbeiten.

Dabei sollte  auf eine qualitative Differenzierung (Alternativaufgaben, Erweiterung des Themenbereichs oder der Aufgabenstellung) geachtet werden. Eine reine „Mengen-Differenzierung“ im Sinne von Zusatzaufgaben auf demselben Anspruchsniveau, das ständige Wiederholen bereits beherrschter Unterrichtsinhalte oder gar zusätzliche Übungsaufgaben auf niedrigem Anforderungsniveau wirken auf begabte und hochbegabte Schüler*innen häufig demotivierend aus. Macht ein Kind durchgehend die Erfahrung, dass es sich für das schulische Lernen nicht anstrengen muss, kann die Anstrengungsbereitschaft darunter leiden oder die Schüler/-innen lernen nicht, „wie“ gelernt wird.

Grundsätzlich kann Begabtenförderung auf drei Ebenen stattfinden:

  • über die integrative Förderung im Klassenverband (qualitative Differenzierung)

  • über die Einrichtung klassenübergreifender Förderprogramme

  • über die Förderung außerhalb des regulären Klassenverbandes

Pädagog/-innen, die Fragen rund um das Thema (Hoch-)Begabung haben, können sich telefonisch oder nach Terminvereinbarung in einem persönlichen Gespräch in den Räumen der Beratungsstelle (Hoch-)Begabung in Saarbrücken beraten lassen. Zudem gibt es verschiedene Qualifizierungsangebote.

Informationen dazu erhalten Sie über das Schulnetz oder unseren Newsletter.

 

  KOOPERATIONEN & PROJEKTE  

Die Beratungsstelle (Hoch)Begabung, die Schulpsychologischen Dienste und sechs Erziehungs- und Familienberatungsstellen bilden im Saarland ein Netzwerk von professionell Beratenden im Feld der Begabungs- und Hochbegabten-Förderung. Das Netzwerk Begabtenförderung Saarland zielt u.a. darauf ab, die Diagnose- und Beratungsressourcen zu stärken und weiter zu entwickeln.

Das Netzwerk Begabtenförderung entstand aus dem Projekt Karg Campus Saarland, das gemeinsam mit der Karg Stiftung durchgeführt wurde.

Inzwischen haben sich daraus auch regionale Netzwerke entwickelt, z.B. das Netzwerk Begabtenförderung im Landkreis Merzig.

Weitere Projekte in Zusammenarbeit mit der Karg-Stiftung:

Karg Campus Diagnostik und Beratung

Karg Campus Impulskreise

Karg Campus Kita Saarland

Welche Kooperationen/ Projekte gibt es noch?

Digitale Lernangebote für (hoch-)begabte Schüler/-innen im Rahmen der länderübergreifenden Digitalen Drehtür.

Das Projekt „Leistung macht Schule” (LemaS), eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern zur Begabungs- und Begabtenförderung. Die Beratungsstelle (Hoch-)Begabung und das LPM koordinieren/begleiten die Maßnahme im Saarland.

Das Projekt Projekt für Individuelle Lernbegleitung (ProfIL) nimmt individualisierenden und schüleraktivierenden Unterricht in den Blick, in dem alle Schülerinnen und Schüler in ihrem jeweiligen Lernen unterstützend begleitet werden.

Das Deutsche Schülerstipendium der Roland Berger Stiftung an drei Partnerschulen im Saarland.

Verschiedene Angebote von Bildung und Begabung u.a. Wettbewerbe, Akademien, Begabungslotse.

Verschiedene Angebote der StudienStiftungSaar für Schüler/-innen und Student/-innen.

 
 

  DAS TEAM DER BEGABTENFÖRDERUNG  

SB001_edited.jpg

Sandra Behrend 

ist seit 20 Jahren in der Begabtenförderung tätig und Leiterin der  Beratungsstelle Hochbegabung  des Saarlandes. Neben der Beratung von Eltern und Bildungseinrichtungen sowie der Weiterentwicklung von Förderkonzepten für (hoch-)begabte Kinder und Jugendliche engagiert sie sich für eine wirksame Netzwerkarbeit innerhalb und außerhalb des Saarlandes.

MB.jpg

Marie Burger 

Marie Burger ist zusätzlich zu ihrer Arbeit als Lehrerin am Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasium in Dillingen seit mehreren Jahren als Koordinatorin verschiedener Qualifizierungsmaßnahmen, Projektbegleiterin in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien und der Karg Stiftung sowie als Netzwerkkoordinatorin aktiv.

ME.jpg

Melanie Engstler
Melanie Engstler arbeitet seit vielen Jahren an der Beratungsstelle (Hoch-)Begabung und ist hier u.a. als Koordinatorin der Denkwerkstätten JAHRESTICKET und FERIENTICKETS (Sommerakademien), als Projektbegleiterin LemaS und Karg Campus Kita Saarland und verschiedener Netzwerke sowie als Beraterin von Eltern, Lehrkräften und Pädagog/-innen tätig.

GG.jpg

Grit Gareis 

Grit Gareis ist die „helfende Hand“ im Verwaltungsbereich, unterstützt die Kolleg/-innen aber auch bei der Planung und Umsetzung der von ihnen durchzuführenden Projekte.

Leistung_DENKWERKSTATT-Signet-01.png

Christine Gehl

Leistung_DENKWERKSTATT-Signet-01.png

Steffen Heßler

MK.jpg

Michael Keßler 

Michael Keßler ist für die Projektentwicklung, Koordination und Konzeption verschiedener Förderangebote verantwortlich. Des Weiteren ist er der Administrator der Website.

SRP.jpg

Susanne Rehse-Paulssen 

Susanne Rehse-Paulssen ist für die Entwicklung und Koordination der verschiedenen Fördermaßnahmen, die Projektbegleitung des Karg-Campus Projekts Kita Saarland sowie für die Beratung von Eltern, Lehrkräften und Pädagog/-innen zuständig.

MW.jpg

Miriam Wocke 

Miriam Wocke arbeitet am Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasium in Dillingen. In der Beratungsstelle (Hoch-)Begabung ist sie als Koordinatorin des Denkwerkstatt EXKURSIONSTICKETS und der Studienfahrt ins Deutsche Museum München tätig.

 

  KONTAKT  

Beratungsstelle für (Hoch-)Begabung

Standort Saarbrücken

Schubertstraße 4

66111 Saarbrücken

info@iq-xxl.de

Tel.:  +49 (0) 681 96592630

Fax: +49 (0) 681-96592639

Ansprechpartner

Sandra Behrend (Leitung) 

s.behrend@bhb.saarland.de 

Marie Burger  

marie.burger@iq-xxl.de 

 

Grit Gareis  

grit.gareis@iq-xxl.de 

 

Michael Keßler 

michael.kessler@iq-xxl.de 

Susanne Rehse-Paulssen 

susanne.rehse-paulssen@iq-xxl.de 

Melanie Engstler 

melanie.engstler@iq-xxl.de 

Christine Gehl 

christine.gehl@iq-xxl.de  

 

Miriam Wocke

miriam.wocke@iq-xxl.de 

 

Steffen Heßler

steffen.hessler@iq-xxl.de  

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

 

  FÖRDERVEREIN  

IQ XXL e.V. 

 

Der Verein zur Förderung begabter und hochbegabter Kinder und Jugendlicher ist ein Zusammenschluss von Eltern, Pädagogen sowie weiteren interessierten Personen und Institutionen. Die Förderung der individuellen Fähigkeiten auch außerhalb der Schule im Kontakt mit gleich befähigten Kindern und Jugendlichen liegt uns besonders am Herzen. 

Unser Ziel ist es, die Arbeit der Beratungsstelle (Hoch-)Begabung ideell und finanziell zu unterstützen. Weiterhin wollen wir durch Informationen und Veranstaltungen die Öffentlichkeit für die Thematik der (Hoch-)Begabtenförderung sensibilisieren. 

Sie können uns bei unserer Arbeit helfen, indem Sie Mitglied in unserem Verein werden. Wir sind von den Finanzbehörden als gemeinnützig anerkannt. Ein Beitrittsformular steht als pdf-Datei zum Download zur Verfügung. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt (foerderverein@iq-xxl.de) oder über die Beratungsstelle (Hoch-)Begabung an ein Mitglied des Vorstandes: 

 

Vorsitzender 

Dietmar Holzapfel 

Schatzmeister 

Michael Keßler

Schriftführerin 

Melanie Engstler 

Beratungsstelle 

Sandra Behrend

kuh_und_kram.gif